Die 31 Tage Autorenwahnsinn-Challenge, die letzten 3 Fragen

Schade, dass die Challenge jetzt schon fast vorbei ist … Hier die letzten drei Fragen – und natürlich die Antworten:

Tag 29: Poste ein Zitat aus deinem aktuellen Manuskript.
„Ich atme tief durch. Ich weiß, dass mir das nichts nützen wird. Dass es nichts ändern oder den Kampf, der mir bevorsteht, auch nur im Geringsten abmildern wird. Dennoch lasse ich die Luft in meine Lunge hinein- und wieder hinausströmen und nutze diesen kleinen, kostbaren Augenblick des Friedens, um mich zu sammeln. Dann öffne ich die Tür und betrete das Schlafzimmer meiner Mutter.“

Tag 30: Zeig uns den Instagram-Account eines befreundeten Autors – again!
Äh … und „again“ sage ich: ich bin nicht bei Instagramm. Stattdessen zeige ich einen interessanten Trick, den ich bald mal ausprobieren möchte und der absolut nichts mit schreiben zu tun hat:
http://company.mustang-jeans.com/de/blog-eintrag/in-3-schritten-zur-perfekten-jeans.html

Tag 31: Ein Ausblick in das Schreibjahr 2017 – was wünschst du dir?
Ich wünsche mir, dass „Hexenherz – Eisiger Zorn“ viele begeisterte Leser findet, den ein oder anderen zum nachdenken bringt und ganz allgemein die Welt ein bisschen besser macht,  🙂
Ich wünsche mir, dass mir das Schreiben weiterhin so gut von der Hand geht. Und da ich schon dabei bin wünsche ich mir noch, ich ein schönes Zuhause für zwei Wintermärchen finde, die mir sehr am Herzen liegen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s